Barrierefreiheit bei den Konzerten gewährleistet.

Als routinierter Konzertgänger kann man ein Lied davon singen, wie schwierig einige Clubs zu erreichen sind. Treppen in den Keller sind keine Seltenheit. Auf Nachfrage der Band bzgl. Barrierefreiheit bei den Konzerten in 2013 kam nun vom Tourveranstalter die Informationen zu der Situation vor Ort:

„Im Club-Bereich dieser Größenordnung sind natürlich nicht alle Venues barrierefrei(…). Aber seid ohne Sorge: Das Szenario ist allerortens bestens geübt- Rollstuhlfahrer werden (wie  immer) 10 Min. vor Einlass von den Secus in die Halle gebracht und bekommen einen bühnennahen Platz mit guter Sicht, sofern nicht sogar extra Podeste verfügbar sind. Zudem richten wir überall Sonderkontingente für Rollstuhlfahrer und Menschen mit einem Behinderungsgrad über 50% ein (…)“

Wir sagen: Prima!

Foto: http://www.flickr.com/photos/wearedeckchairorange/6786377614/